SEO_GoogleBrian Dean von Backlinko hat in Kooperation mit Partnern eine der größten Google-Analysen durchgeführt.

In dieser Analyse haben sie 1 Millionen Google-Suchresultate und was dies für Suchmaschinenoptimierung bedeutet analysiert.

In diesem Artikel erfahren Sie die Ergebnisse dieser Analyse kurz zusammengefasst. Sie erfahren, was Sie tun können, um die aus der Analyse resultierenden Erkenntnisse, für Ihre Website anzuwenden und so Ihr eigenes Google-Ranking zu verbessern.

Die wichtigsten 8 Ergebnisse der Analyse stellen wir Ihnen nachfolgend vor. Außerdem beschreiben wir, welche Schlüsse daraus gezogen werden können:

  1. Backlinks sind weiterhin ein sehr wichtiger Ranking-Faktor für Google und korreliert mit einem hohen Ranking mehr als jeder andere Faktor. Versuchen Sie deshalb mit wertvollem Content viele Backlinks zu erhalten und betreiben Sie Linkaufbau-Kampagnen. Achten Sie dabei auf einen natürlichen und gesunden Linkaufbau.
  2. Themenrelevanter Content, der in die Tiefe geht, rankt deutlich besser als allgemeiner Content, der das Thema nicht im Detail beleuchtet. Schreiben Sie deshalb Artikel, die allumfassend sind und das Thema in der Tiefe betrachten. Liefern Sie einen Content, den nicht jede zweite Website hat. Mit gutem Content können Sie sich ein Alleinstellungsmerkmal aufbauen.
  3. Langer Content rankt in der Regel besser als kurzer Content. Das durchschnittliche erste Seite Ergebnis bei Google hat 1890 Wörter. Aus diesem Grund sollten Sie auch möglichst langen und detailreichen Content verfassen. In Zukunft werden die Suchergebnisse der ersten Seite wahrscheinlich noch länger werden.
  4. HTTPS hatte eine ziemlich hohe Korrelation mit Rankings der ersten Seite. Ein SSL-Zertifikat dafür zu kaufen hat durchaus Sinn. Jedoch ist viel Aufwand damit verbunden. Deshalb sollten Sie nicht zu HTTPS wechseln nur für bessere Rankings. Langfristig lohnt sich der Wechsel aber in jedem Fall.
  5. Content mit Bild rankt deutlich besser als Content ohne Bild. Weitere Bilder haben jedoch keinen signifikanten Einfluss mehr. Deshalb sollten Sie auf jeder Seite mindestens ein Bild haben. Benutzen Sie das entsprechende Keyword möglichst im Dateinamen und im ALT-Tag, damit Google besser verstehen kann, was auf dem Bild zu sehen ist.
  6. Die Geschwindigkeit der Website hat großen Einfluss. Seiten, die schnell laden, ranken deutlich höher als langsam ladende Seiten. Beschleunigen Sie deshalb Ihre Seite, indem Sie Bilder komprimieren, ein Caching-Plugin nutzen (z. B. WP Rocket), Lazy Loading von Bildern aktivieren, ein CDN (Content Delivery Network nutzen und so weiter. Hier finden Sie 26 Tipps, um Ihre Website zu beschleunigen.
  7. Eine niedrige Bounce-Rate führt zu einem höheren Ranking. Halten Sie deshalb Ihre Inhalte interessant. Sorgen Sie dafür, dass Ihre Besucher lange auf Ihrer Website verweilen und viele Artikel lesen bzw. viele Unterseiten besuchen. Dabei muss alles übersichtlich präsentiert werden, damit sich Leser bzw. Website-Besucher schnell zurechtfinden. Stellen Sie sicher, dass Ihre Seite schnell lädt. Es gibt etliche Services im Internet, wo Sie Ihre Website auf Lade-Geschwindigkeit hin checken können.
  8. Kurze URLs ranken in der Regel besser als lange URLs. Halten Sie Ihre URLs deshalb so kurz, wie nur möglich. Das gilt auch für Hierarchien. Je mehr Hierarchien Sie haben, desto mehr Linkjuice (guter Einfluss auf das Ranking) geht verloren. Der Link „netzbekannt.de/beste-seo-faktoren“ ist viel besser als „netzbekannt.de/05/2016/blog/kategorie/das-sind-die-besten-seo-faktoren-und-die-Ergbenisse“. Wenn möglich, verzichten Sie ganz auf Stoppwörter (und, der/die/das, etc.). In der Kürze liegt bekanntlich die Würze!

Fazit: Die wichtigsten Faktoren für ein gutes SEO

In den letzten Jahren hat Google seinen Suchalgorithmus stark angepasst. Am wichtigsten für gutes SEO sind zum einen viele und gute Backlinks und zum anderen interessanter und tiefgreifender Content. Sorgen Sie dafür, dass Ihr Besucher lange auf Ihrer Website verweilt. Fesseln Sie Ihre Besucher mit interessanten Inhalten auf der Website. Machen Sie eine ordentliche Keyword-Analyse, damit nur die Besucher auf Ihre Website gelenkt werden, die ein Interesse an Ihren Inhalten hat. Und denken Sie daran, Ihre Website muss heutzutage schnell laden. Lassen Sie nicht zu, nur weil Ihre Website so lange lädt, dass ein potenzieller Interessent Ihre Website verlässt und dann noch auf Websites von Wettbewerbern landet.

Netzbekannt-Tipp: Sie sind auf der Suche nach einer allumfassenden SEO Anleitung? Unsere Empfehlung: Schauen Sie sich hier das SEO Tutorial von SEO United an.

Erfahrungen & Bewertungen zu Netzbekannt GmbH